DE
DE +49 (0)89 44 44 679 251  | AT +43 (0)732 272 88 00
  •   

Angewandte Neurologie Kombi Level 1 & Level 2

Angewandte Neurologie Kombi

Level 1 & Level 2

Neurologie im Coaching – unterstütze deine Kunden noch ganzheitlicher bei ihren Zielen

Die Schulmedizin bestimmt wie wir Erkrankungen und Verletzungen diagnostizieren und behandeln. Dabei wird häufig der präventive Aspekt außer Acht gelassen wie wir Bewegungsstörungen, chronische Schmerzen und neurodegenerative Erkrankungen frühzeitig in den Griff bekommen. Die „Angewandte Neurologie“ ist ein Behandlungsansatz für Trainer und Therapeuten, welcher sich genau mit diesen Problemen beschäftigt und einen Lösungsansatz auf neurologischer Ebene bietet. Dabei stehen bewegungsorientierte Trainingsmethoden genauso im Fokus wie die Auswahl einer optimalen Ernährung und Mikronährstoffe.

Inhalt der Fortbildung

Level 1:

Die „Angewandte Neurologie“ ist ein Trainings- und Behandlungsansatz für diverse neurologische Störungen zu denen Bewegungsdefizite, Schmerzen, neurodegenerative Störungen und Gleichgewichtsprobleme gehören. Die „Angewandte Neurologie“ arbeitet primär mit einem bewegungsorientierten Ansatz mit Fokus auf eine Veränderung des individuellen Lifestyles ohne
Verwendung von Medikamenten.
Ziel der Methode ist die Beseitigung von visuellen, vestibulären, propriozeptiven oder kognitiven Störungen basierend auf Dysfunktionen im Nervensystem oder chronischen Übererregungen wie sie bei vielen Erkrankungen der Fall sind. Die Inhalte dienen Trainern und Therapeuten als neue Arbeitsmethode als Schnittstelle zwischen klassischem Training und einer medizinischen
Behandlung.

Level 2:

In diesem Kurs wird die Verbindung zwischen dem Gleichgewichtssystem, Hirnstamm und dem Kleinhirn aufgezeigt. Dabei stehen vestibuläre Störungen und das Beheben der jeweiligen Dysfunktionen im Vordergrund. Im Zuge der Analyse des vestibulären Systems wird auch auf die Verbindung mit dem Kleinhirn eingegangen, welches primär für Koordination und Balance verantwortlich ist. Hierbei steht die sensorische Integration zwischen diesen Arealen im Vordergrund. In Bezug auf das vestibuläre System wird in der Fortbildung zwischen zentralen und peripheren Störungen unterschieden. Die zentralen Störungen beziehen sich auf kortikale und übergeordnete Defizite, während die peripheren Störungen direkt das vestibuläre System betreffen. Im Kurs wird praxisnah aufgezeigt mit welchen diagnostischen Manövern und „Hands On-Techniken“ periphere vestibuläre Störungen wie zum Beispiel ein Lagerungsschwindel behoben werden kann. Des Weiteren wird das Kleinhirn in Verbindung mit Gangmustern gebracht. Ebenfalls praxisnah wird aufgezeigt, wie cerebelläre Gangmuster aussehen (Ataxien) und wie diese behandelt werden können. Dabei spielt die neurologische Examination des Kleinhirns eine zentrale Rolle, die Defizite im Kleinhirn aufdeckt und einen individuellen Behandlungsplan ermöglicht.

Inhalt - Was erwartet Dich:

Level 1:

  • Einführung in die Neuroanatomie von Cortex, Hirnstamm, Kleinhirn und peripheres Nervensystem
  • Neuronale Pfade und Netzwerke und wie sie die Funktion unseres Nervensystems beeinflussen
  • Grundlagen der Neuroplastizität und Anwendung der Basisprinzipien in der Praxis
  • Optokinetische Testung und Grundlagen der visuellen Verarbeitung
  • Kortikale Stimulation und Inhibition und neuronale Gesundheit
  • Neuroinflammtion und Beeinflussung durch Ernährung und Einsatz von Mikronährstoffen
  • Funktion des autonomen Nervensystems und mögliche Erkrankungen wie chronische Schmerzen, Stress und Depressionen
  • Metabole Zusammenhänge im Nervensystem verstehen und behandeln können
  • Einführung in neurologische Untersuchungsmethoden
  • Auswahl von Ernährungsformen in Bezug auf die Funktion des Nervensystems unter besonderer Berücksichtigung einer ketogenen Ernährung
  • Überblick neurodegenerativer Erkrankungen und Training von „Best Agern“
  • Überblick über neurologischer Reflexe, Motorfunktion und kognitiver Verarbeitung

Level 2:

  • Neurologische Integration des vestibulären Systems
  • Zentrale und periphere vestibuläre Störungen wie Lagerungsschwindel
  • Diagnostische Manöver für vestibuläre Störungen
  • Neuronale Pfade und Netzwerke zwischen dem vestibulären System und dem Kleinhirn
  • Das Kleinhirn und Bewegungsstörungen
  • Einfluss der Wirbelsäule und spinale Kontrolle auf das Gleichgewicht
  • Neurologische Examination des Kleinhirns
  • Gangbild und Bewegungsstörungen
  • Visuelle Störungen wie Nystagmus und die Auswirkungen auf das Gleichgewicht
  • Das autonome Nervensytem und Funktionsstörungen
  • Dysautonomie und Regulationsmechanismen zwischen Sympathikus und Parasympathikus
  • Verbindung intrinsischer spinaler Muskeln mit dem Kleinhirn

Lernziele und Themen - Was kannst Du nach der Fortbildung?

Level 1:

  • Verständnis für die Funktion des Nervensystems und Einblick in neurologische Störungen und Erkrankungen
  • Aufdecken neuronaler Defizite und Zuordnung relevanter Gehirnareale
  • Anwendung und Auswahl von Ernährungsformen und Verwendung essentieller Mikronährstoffe
  • Praktische Umsetzung von relevanten Test- und Examinationsmethoden
  • Übungen zur Beseitigung von metabolen Störungen im Nervensystem

Level 2:

  • Aufdecken von vestibulären Störungen und deren Behandlung
  • Examinationsmethoden des vestibulären Systems und des Kleinhirns
  • Examination des Hirnstamms und seinen Einfluss aus das autonome Nervensystem
  • Ganganalyse und Beheben von funktionellen Störungen
  • Korrektur von Störungen im autonomen Nervensystem
  • Ausführung von Korrekturmanövern bei peripheren vestibulären Störungen

Zielgruppe - Für wen geeignet?

Die Fortbildung eignet sich für alle Trainer, die gerne in der Schnittstelle zur Therapie und Medizin arbeiten und sich auf ein neues Arbeitsfeld einlassen möchten und für Trainer, die den Umgang mit älteren Kunden erlernen möchten. Therapeuten, die mit neurologischen Erkrankungen zu tun haben bekommen hier einen vertiefenden Einblick im Umgang mit diversen Störungen und neue Ansätze für ihre Praxis. Die Bereitschaft zur Arbeit „Hands On“ sollte gegeben sein.

Voraussetzungen

Wir empfehlen dir im Vorfeld dieses Kurses den On Demand Kurs „Grundlagen im Neuro Training“ zu absolvieren, da der Referent ein neuronales Grundverständnis voraussetzt.

Referent

INFOS ZUM KURS

  • Dauer je 2 Tage - Gesamt 4 Tage
  • 10% sparen gegenüber Einzelbuchung beider Level
  • Kombiterminvariante: Level 1 06.-07.10.2022 (München); Level 2 08.-09.10.2022 (München)
  • Uhrzeit jeweils von 09:00 - 17:00 Uhr (Zeiten können abweichen)
  • Teilnahmegebühr Kombi: 1.438,-€ inkl MwSt. (einzeln 799,- € inkl. MwSt.)
  • EARLY BIRD Kombi: 1.258,-€ inkl. MwSt. (einzeln 699,- € inkl. MwSt.) (gültig bis 6 Wochen vor Kurstermin)
  • Teilnehmerunterlagen: Manual in digitaler Form & Zertifikat
  • Maximal 30 Teilnehmer

Dich erwarten vier lernintensive Tage mit maximalem Mehrwert! Die perfekte Kombination aus Theorie und Praxis.

Copyright 2022 PERFORM BETTER INSTITUTE
Diese Webseite verwendet Cookies. Weitere Informationen
OK